Es war einmal… Geschichte des Berliner Kinder-Dreigestirn

Titel


Das Kinderdreigestirn der Stadt Berlin

Es begann im Spätsommer 2016 – die Mädchen der KarnevalKids hatten die Idee:

Ein Dreigestirn im Karneval nur aus Mädchen!  

 

Es gab viel Zuspruch und Begeisterung, und gesagt und getan: nach kurzer Rücksprache mit allen be-teiligten Erwachsenen wurde ein „Lernprogramm“ für uns verabredet. Wir verteilten die Aufgaben des Dreigestirns und ernannten unseren Hofstaat.

 

Das Dreigestirn

und sein Hofstaat

Ganz ohne Jungs ging es aber dann doch nicht und so kamen zwei von ihnen dazu. Wer sollte sonst die „Arbeit“ machen!

 

Donnerstag 3. November 2016 – Generalprobe 

BZ Fotoshooting

 

Dann war Generalprobe und hinzu kam das Fotoshooting der „BZ“, die Bilder waren super; aber alles andere… na ja. 

Wie sollte das bis zur Premiere auf dem Prinzenball – zwei Tage später – klappen?

 

Aber wie lautet der Spruch:
Generalprobe pfui – Premiere hui!

 

 

 

 

Samstag 5. November – Premierentag.

Heute war Prinzenball.
Aber vorher war erstmal „warmlaufen“ angesagt. Wir waren zum Umzug in Mittenwalde eingeladen an dem wir, gemeinsam mit Vertretern des FBK, gerne 
teilnahmen.
Hier trafen wir das erste mal das Prinzenpaar des KVMB, Steffen und Anke. Wir schlossen sofort mit ihnen Freundschaft.

umzug mittenwalde 001.1 umzug mittenwalde 018

Am Abend dann der Prinzenball und unsere Premiere vor „Großem Publikum“. Was für ein Auftritt – souverän und mit viel Spaß zeigten wir den Großen, was es heißt:

 „Jetzt sind die Kinder an der Macht“

 

Prinzenball 2016-1

Dennis, unser Hofmarschall, übernahm nach der Ankündigung das Mikrofon und stellte selbstsicher das Dreigestirn und den Hofstaat vor. Doch damit nicht genug, er moderierte auch den restlichen Teil unseres Auftritts – das Tanzmariechen Lena, unsere Ordensverleihung und den „Tanz des Dreigestirns mit seinem Hofstaat“.

 

Prinzenball 2016

 

 

 

 

 

ErwähOrdennenswert ist die Teilnahme
des neuen BDK-Präsidenten
Klaus-Ludwig Fess, der natürlich
ebenfalls mit unserem Orden
bedacht wurde.

 

 

Euer Applaus war für uns Belohnung und Bestätigung für unsere Leistung, und das einige unser Betreuerinnen und Betreuer „Pipi“ in den Augen hatten fanden wir rührend.

 

trennlinie_karneval

 

Aber das war ja erst der Anfang. Es ging weiter mit drei Rathausstürmen.

Freitag 11.11. 2016 – Rathaus Charlottenburg

Rathaussturm Charlottenburg

Bei der Erstürmung des Rathauses überzeugten wir nicht nur den Bürgermeister Reinhard Naumann mit unserem Auftritt, der uns Schlüssel und Kasse übergeben musste. Wir gewannen auch die Zuneigung des Publikums, und das trotz ausgefallener Tontechnik. Aber das ändern wir beim nächsten mal – denn wir wollen gehört und verstanden werden!

 

WP_20161111_007

 

 

 

Abends hatten wir noch eine Einladung von Thomas Richter und seinem „Business Club Berlin“ ins Restaurant Cum laude. Hier wurden wir für unseren Auftritt mit einer Einladung auf „Karls Erdbeerhof“ bedacht.

 

Satt und zufrieden ging´s dann nach Haus.

 

 

Samstag 12. November 2016 – Rathausstürme
Erstürmung der Rathäuser in Spandau und Lichtenberg und die Gala der Harlekins
Rathaussturm Lichtenberg

 

Am nächsten Tag Tag hatten wir dann ein volles Programm: früh die Erstürmung des Spandauer Rathauses und mittags die Machtübernahme in Lichtenberg.

Abends dann zum „Bunten Abend“ der Harlekin´s in den Seeterrassen Tegel. Das Publikum war auch hier von unserem Auftritt begeistert.
Ein langer Tag fand hier sein Ende. 
Müde, aber auch voller Stolz ging es dann heim!

 

 

Wochenende 18.- 19. November 2016 – Rathaus Tiergarten

Und noch ein Sturm; eigentlich nur ein „Hauch“

Rathaussturm Tiergarten

 

Auch dieses Wochenende  war vollgepackt mit Terminen. Am Freitag der Besuch bei der Gala der Narrenkappe in den Tegeler Seeterrassen.
Am Samstag dann der „Hauch in Tiergarten“. Eine Rathauserstürmung ohne Widerstand; kein Bürgermeister, kein Politiker war weit und breit zu sehen.
Es war für uns sehr anschaulich, was „bürgernahe Politik“ bedeutet.

 

Fidele Rixdorfer- Bernburger Prinzenpaar

 

Am Abend dann die Auftritte bei den Fidelen Rixdorfern am Bat-Yam Platz  und in der Universal-Hall bei der gemeinsamen Gala des BCV 1968 und der Stadt-Garde Rot-Gold.  Wir lernten bei der der Gala der Rixdorfer das Prinzenpaar aus Bernburg (Sachsen-Anhalt) kennen und in der Universal-Hall trafen wir dann auf „alte Bekannte“, das Prinzenpaar Steffen&Anke vom KV der Mark Brandenburg.

 

BCV und Stadtgarde Rot-GoldGala Charlottenburger KG Blau-Gelb

 

Samstag 26. November 2016

Mit unserem Auftritt bei der Gala der Charlottenburger KG Blau-Gelb im Mercure Hotel „Berlin-Tempelhof“ schlossen wir die erste Hälfte der Session ab.

 

Schwapp1

 

 

 

Im Dezember gab es dann keine Termine, so konnten wir ganz in Ruhe unsere kleine Weihnachtsfeier im „Schwapp“ in Fürstenwalde feiern.

 

 

 

 

Samstag 7. Januar 2017 – Prinzengarde Berlin

Der zweite Teil der Session begann mit dem Prinzenbiwak der Prinzengarde Berlin. Bevor es in die „Almhütte“ zum feiern ging  fand der 1.Ökumenischen Gottesdienst statt.

Die „ChaBiwak1mps“ waren mit dem Song „Wenn am Himmel die Stääne danze…“ dabei und produzierten bei den Anwesenden Gänsehaut pur. Wir waren ebenfalls aktiv an der „Fürbitte“ beteiligt und in der „Almhütte zeigten wir dann unser Programm mit großem Erfolg.

Ökumenischer Gottesdienst0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ökumenischer GottesdienstFürbitte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Januar folgten wir dann noch einer Einladung der „AG Ku-Damm“ ins Hotel Kempinski. Gemein-sam mit den Harlekins konnten wir auch hier die Anwesenden mit unseren Auftritten beeindrucken.

Bis zum Monatsende standen keine weiteren Termine im Kalender und so konnten wir uns ganz auf unsere Gastgeberrolle beim großen Berliner Kinderfasching im Rathaus Charlottenburg konzentrieren.

Sonntag 29. Januar 2017 – Kinderfasching im Rathaus

 

Kinderfasching2Kinderfasching

Die Pausen zwischen den einzelnen Darbietungen wurden mit kleinen Spielen gefüllt.

 

KinderfaschingKinderfasching

Wir waren Gastgeber für Kinderprinzenpaare aus dem Land Brandenburg…

Kinderfasching - Showtanz BCV 1968Kinderfasching - Begeisterte Zuschauer

…und auch als Moderatoren einsetzbar!

 

Dienstag 31. Januar 2017 – On Tour mit der BDK-Jugend
Am Dienstag waren wir dann mit der
BDK-Jugend auf drei Veranstaltungen.Mit der BDK-Jugend zu Gast beim Bundesjugendring
Es begann mit dem Treffen beim
Deutschen Bundesjugendring,
im Anschluss ging es mit dem Bus 
weiter zum
Familienministerium und dann zum
Ministerium des Innern.

 

und weiter geht´s mit dem Bus

 

Wir hatten hier die Gelegenheit Kinder-Prinzen-paare aus dem gesamten Bundesgebiet kennen zu lernen – von Bayern über NRW bis hin zu MV.

Wie man sieht, sind nicht nur in Berlin die Kinder
an der Macht.

 

 

BM Familie,Senioren,Frauen und JugendBM FSFJ

zu Gast im Bundesministerium für Familie…

Bundesministerium des Innern

Bundesministerium des Innern

 

 

 

 

 


und im Bundesministerium des Innern.

Samstag 4. Februar 2017 – Mit dem Carneval Club Lichtenberg zu Gast im Allee-Center

Plakat Allee-Center

Allee-Center

 

 

Hier konnten wir einem interessierten Publikum
den Berliner Karneval präsentieren, und vielleicht
auch den einen oder anderen überzeugen mitzumachen.

 

 

Allee-Center

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss hatten wir, gemeinsam mit den Fidelen Rixdorfern, einen Auftritt im Seniorenhaus Sun-Park in Mariendorf.
Mit unseren Darbietungen konnten wir den Bewohnern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wochenende 10. – 12. Februar 2017 – Fahrt nach Nürnberg

Nürnberg Am Wochenende stand unsere erste, längere Ausfahrt nach Nürnberg auf dem Programm. Wir hatten eine Einladung  der KG Narrhalla – Schwarz-weiß in der goldenen Noris zum 50jährigen Jubiläum.

Gemeinsam mit der Prinzengarde und weiteren, befreundeten Vereinen fuhren wir mit dem Bus nach Nürnberg. Nach dem Einchecken ins Hotel ging es zum Begrüßungsabend bei der
KG Narrhalla Schwarz-Weiß.

 

Treffpunkt "Unterwelten"

 

Am nächsten Tag dann ab in die „Unterwelt“ –
in die Felsenkeller von Nürnberg. Der Herr der Unterwelt brachte uns dann sehr anschaulich die Geschichte der Felsenkeller, die eng mit der Historie von Nürnberg verbunden ist, nahe.Die Felsengewölbe dienten zeitweilig als Lager für Bier aber auch als Schutzraum während des Krieges.

 

 

 

Nürnberg "Unterwelt"Nürnberg "Unterwelt"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder oben!

 

 

 

 

Wir sind wieder oben. Jetzt ging es zum Mittag-essen und anschließend ins Hotel; noch etwas ausruhen und dann vorbereiten auf unseren Auftritt.

 

 

Eintritt

 

 

 

 

 

Am Abend dann zur Gala der KG Narrhalla anlässlich ihres 50jährigen Bestehens. Wir konnten uns ausgiebig dem Programm widmen, denn unser Auftritt verschob sich ständig nach hinten. Aber kurz vor 22.00 Uhr standen wir dann doch auf der Bühne.

 

AuftrittNürnberg 3Gestirn 2017 114

Trotz der langen Wartezeit und der Nervosität, die daraus entstand, hatten wir eine super Performance.

Auftritt

Tanz des Dreigestirn mit seinem Hofstaat

 

 

 

 

 

 

Auch unser Orden fand bei „Groß“ und „Klein“ riesigen Anklang. Als Anerkennung für unsere Leistung wurden wir mit Nürnberger Spezialitäten bedacht.

 

Orden für die Großen - Nürnberger Bürgermeister

Orden für die Kleinen

 

 

 

 

 

 

"Nürnberger Spezialitäten"

 

 

 

 

 

 

Nürnberg 3Gestirn 2017 222

Auf der Rückfahrt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rückfahrt verlief sehr ruhig, es waren anstrengende aber auch tolle Tage!

 

 

 

Wochenende 18. / 19. Februar 2017

„Heut steppt der Spatz“ in Cottbus und der Hauptstadtzug

 

Am Samstag fuhren wir alle nach Cottbus zur Gala „Heut steppt der Spatz“. Ebenfalls zu Gast war auch der brandenburgische „Landesvater“ Dietmar Woidke, der alle Kinder herzlich begrüßte.

Begrüßung

Spatzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zug Berlin

 

 

 

 

Am Sonntag dann früh aufstehen, es ging zum großen Hauptstadtzug. Wir fuhren auf dem Wagen der Prinzengarde und hatten dort Kinderprinzenpaare aus Brandenburg zu Gast.
Von dort oben hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf den Zug und auf viele bunte Kostüme. 

Pommes rot-weiß

Kreativ

 

 

 

 

 

 

 

 

Voller Spannung fieberten wir der „After-Zug-Party“ entgegen, hatten wir doch die Hoffnung dort einige „Promis“ zu treffen. Einige erwischten wir im Restaurant andere direkt auf dem Wittenbergplatz.

auf dem Wittenbergplatz

Im Restaurant

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag 23. Februar 2017 – Weiberfastnacht

An Weiberfastnacht standen zwei Auftritte an, erst im Auswärtigen Amt und danach im Bundestag.

AA

Bundestag

 

 

 

 

 

 

Im Außenministerium wurde bereits seit 14.00 Uhr gefeiert und bei unserem Eintreffen um 17.00 Uhr war die Stimmung schon sehr ausgelassen. Mit unserem Auftritt brachten wir den Saal dann zum kochen.

Im Bundestag war es dann wieder etwas ruhiger; routiniert traten wir hier auf. Danach nach Hause, denn am nächsten Morgen stand für einen Teil von uns der Besuch in der Brandenburgischen Staatskanzlei an.

 

 

 

Freitag 24. Februar 2017 – Empfang beim Brandenburgischen Ministerpräsidenten

Gemeinsam mit 19 weiteren Prinzenpaaren waren wir zum Empfang beim Ministerpräsidenten Dietmar Woidke eingeladen. Es war gleichzeitig ein karnevalistisches Jubiläum – zum 11ten mal waren Karnevalisten Gäste in der Staatskanzlei.

MP Woidke

 

mit Ministerpräsident Dietmar Woidke, FBK-Ehrenpräsident Eddi Braun und FBK Präsident Klaus Heimann

Staatskanzlei

 

 

 

 

 

mit KVBB Jugendleiter Fred Witschel und den Kinderprinzenpaaren aus Brandenburg

Kinderprinzenpaare

 

mit Kinderprinzenpaaren aus Cottbus und vom KV Mark Brandenburg

 

"Berliner"

 

 

 

 

 

 

Würstchen, „Berliner“ und Softdrinks gehörten auch dazu

Empfang

 

 

 

 

 

Karnevalisten in Berlin und Brandenburg, zum 11ten mal in der Staatskanzlei

 

 

 

 

Abends waren wir dann  noch mit der Blauen Garde Britz bei der VfJ Werkstatt für Behinderte. Auch hier bekamen wir viel Beifall für unsere Darbietung.

 

 

 

Wochenende 25. / 26. Februar 2017  – Domicil, Kiezspinne und Cottbus

Am Samstag nahmen wir an zwei Veranstaltungen teil. Nachmittags Fasching mit Senioren in der Residenz „Domicil“ und im Anschluss dann die Gala des Carneval Club Lichtenberg in der Kiez-spinne.

 

Am Sonntag dann mit dem Bus nach Cottbus zum Umzug.

in Cottbus

im Café

 

Nach dem Eintreffen ging es erstmal frühstücken.

 

 

PolkaPolka

 

 

 

 

 

 

 

Polka – Polka – Polka !
Die Musik von den Wagen am Aufstellplatz verführte einfach zum Tanzen auf der Straße. Anders als in Berlin sind hier keine Schallgrenzen vorgegeben, das hebt die Stimmung gewaltig.

Aufstellung Vor dem Abmarsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WP_20170226_13_50_20_Pro

...und Tschüss!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ende – Fin – The End – Aschermittwoch !?

 

 

Halt, da kam doch noch was, es lagen doch noch zwei Einladungen vor: eine vom Quedlinburger Carneval Verein und eine weitere aus Werder, von den Freunden des Frohsinns.

 

Wochenende 4. / 5. März 2017 – Fahrt nach Quedlinburg

 

 

DJH Quedlinburg

Am ersten Märzwochenende fand unsere Fahrt nach Quedlinburg statt. Für Laura, Celine und Serafina war es ein Wiedersehen mit ihrer Heimatstadt. Unser Quartier fanden wir in einer gemütlichen, kleinen Jugendherberge in der Altstadt. Von hier aus war es nur ein kurzer Fußweg in das historische Zentrum.

 

 

Altstadt QuedlinburgMarktplatz Quedlinburg

 

Kaiserhof

Abends ging es dann zu Fuß zum Quedlinburger Carneval Verein ins Kulturhaus „Kaiserhof“. Es handelt sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude, das dem QCV zur Nutzung zur Verfügung steht. Auch hier absolvierten wir routiniert unseren Auftritt und die Rosengarde präsentierte sich hier mit ihrem Tanzmariechen und der Garde.

 

db_Prunk_2_2017_-1144-1

db_Prunk_2_2017_-1185-1

 

 

 

 

 

 

Tanzmariechen Serafina Rosengarde - ©QCVApplaus - ©QCV

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir noch einen Rundgang durch die Altstadt. Das Cafe Vinzent, bekannt für 365 Sorten Käsekuchen, verführte uns zum Kauf. In Berlin angekommen, wurde zum guten Abschluss der Käsekuchen verspeist.

 

Altstadt Quedlinburg

 

 

Altstadt Quedlinburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

QuedlinburgAbschluss

 

 

 

 

 

 

 

Samstag 18. März 2017 – Werder

Am Samstag der letzte Auftritt. Im Schützenhaus von Werder feierten wir mit den Freunden des Frohsinns den Ausklang.

 

Werder

Werder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Dank

 

 

 

an alle die uns begleitet,  betreut und finanziell unterstützt haben.